Zimmer frei

18:30h
Samstagabend

Das Telefon am Empfang läuft heiss – wie immer. Leider nicht. Wir erleben Absage nach Absage. Nun ein Kunde, der seinen Lieblingstisch buchen will. Dieser ist jedoch den 2 Metern Abstand im Gastraum zum Opfer gefallen. Wir sind glücklich, können wir noch eine Alternative bieten. 20 statt 50 Buchungen. Wenigstens etwas

Manche Hotels und Restaurants schliessen. Temporär. Für immer. Andere nutzen den Moment und legen strategisch sinnvoll zusammen. Aber wo setzen wir Grenzen. Hausgast im Hotel oder Walk-In? Wer ist noch erlaubte Zielgruppe? Müssen unsere Grosseltern ab jetzt daheim essen?

Die Konsequenz: Kein Gast - Kein Gourmet. Ist die Durchmischung der Gäste nicht erwünscht denken wir einen Schritt weiter. Sicher hat es einige freie Zimmer, die temporär als „In-Room-Dining“ genutzt werden könnten. Ob für Geschäftsessen oder ein romantisches Dinner. Definitiv eine Chance für unsere besonders gefährdeten Mitmenschen über 65, deren Mobilität schon vorher eingeschränkt war. Abgeholt statt abgestellt. Auch seelisch. Room Service. Heimfahrt. Glücklich

Für alle im Kopf jung gebliebenen. Entfesseln wir die Entschleunigung und wandeln wir sie in Energie.

#Masterchef

#wirschaffendas #CoronaChaosClosed #SenseOfDelight #KopfSchraegHalten #Gourmet #GaultMillau #wilseifachschönis #MachtDerWorte #ZimmerFrei #ChefPourDeux #Entschleunigung #InRoomDining #BackInBusiness

Zurück zum Blog